Allianz Real Estate zielt auf 100 Mrd. Euro und plant erstmals Drittgeschäft

11.10.2018

Allianz Real Estate hat sein verwaltetes Vermögen bis Ende Juni dieses Jahres auf 60,1 Mrd. Euro gesteigert. 42,5 Mrd. Euro entfallen auf direkte und indirekte Investments, 17,6 Mrd. Euro auf das Kreditgeschäft in den USA (10,8 Mrd.) und Europa (6,8 Mrd. Euro). Auf der Expo Real gab CEO Francois Trausch das neue Ziel aus, das verwaltete Vermögen innerhalb der nächsten fünf Jahre auf 100 Mrd. Euro anzuheben. Allianz hat zudem einen neuen Finanzierungsfonds nach Luxemburger Recht aufgelegt, der die steigende Nachfrage nach Debt-Investments befriedigen soll. Ab 2019 wird er auch Drittinvestoren offenstehen. Es ist das erste Mal, dass die Allianz RE als Investmentmanager für Dritte auftritt. Auf der Expo Real stellte Allianz auch die erstmals aufgelegte Studie „Cities that work“ vor. Darin erreichte München sowohl beim Core- als auch beim Value-Add-Ranking den ersten Platz. Berlin und Frankfurt schafften es in die Top 10. Die Studie untersucht 34 europäische Städte auf Investmentmöglichkeiten im Sektor Büroimmobilien.


TD Premium

Auf diesen und über 480.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.