Nach neun Jahren Aufschwung kommt jetzt die Trendumkehr

06.12.2018

Der jahrelange Aufschwung auf dem deutschen Immobilienmarkt geht nun zu Ende. “Da sind wir uns fast sicher”, prognostiziert Savills in einem Marktausblick. Eine Talfahrt sei aber nicht zu erwarten. Nach dem prognostizierten Allzeithoch von 60 Mrd. Euro für 2018 dürfte das Transaktionsvolumen auf dem deutschen Gewerbeimmobilienmarkt nächstes Jahr Richtung 50 Mrd. Euro gehen, sagte Matthias Pink, Head of Research Germany bei Savills, im Gespräch mit TD. Colliers International erwartet sogar 58 Mrd. Euro. Beides wäre überdurchschnittlich, da seit dem Beginn des Aufschwungs im Jahr 2009 laut Savills ca. 380 Mrd. Euro in deutsche Gewerbeimmobilien flossen, also im Schnitt gut 42 Mrd. Euro pro Jahr. Das größte Mietpreissteigerungspotenzial sehen Savills-Deutschlandchef Marcus Lemli und Pink weiter im Bürosegment sowie, ungeachtet staatlicher Regulierungen, im Wohnsegment. Lemli erwartet 2019 ein “unglaublich spannendes Jahr für Verkäufer und Käufer”. Jetzt rücken einzelne Segmente und Teilmärkte in den Fokus; für eine positive Überraschung könnte etwa der Frankfurter Büromarkt sorgen. Mehr zu dem Ausblick in TD Premium.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.