Hamburg plant einen Wissenschafts-Stadtteil

23.01.2019

Der Hamburger Senat, der Bezirk Altona, das Deutsche Elektronen-Synchrotron (Desy) und die Universität Hamburg haben gestern ihren Entwicklungsplan für die „Science City Bahrenfeld“ vorgestellt. Unter dem Namen sollen auf einer Fläche von 125 ha rund um den Forschungscampus in Bahrenfeld neue wissenschaftliche Einrichtungen, Gebäude für Start-ups sowie 2.500 Wohnungen geschaffen werden. Neben einem Ausbau des Desy, das u.a. im Innovationspark Altona am Vorhornweg ein Technologie- und Gründerzentrum für Life Sciences, Bio- und Nanotechnologie und neue Materialien plant, wird die Universität naturwissenschaftliche Bereiche für mehr als 5.000 Studenten ansiedeln. Die Wohnungen sind auf dem Gelände der ehemaligen Trabrennbahn vorgesehen. Der Altonaer Volkspark soll als „Grünes Herz“ Wissenschaft und Forschung mit Wohn- und Aufenthaltsqualität, Sport- und Gesundheitsbereichen verbinden. Die ersten Architekturwettbewerbe für den neuen Wissenschaftsstadtteil sind für 2020 vorgesehen.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.