Corestate investiert 500 Mio. Euro in luxuriöses Wohnen auf Zeit

24.01.2019

Corestate Capital hat eine neue Produktlinie für Serviced Apartments entwickelt, die sich an Geschäftsreisende, Projektarbeiter und Pendler richtet. Bei “Joyn” handele es sich um die “Luxusalternative in der boomenden Assetklasse Micro-Living”, sagt CIO Thomas Landschreiber. Bis jetzt habe sich Corestate dafür acht Objekte mit rd. 500 Mio. Euro Investitionsvolumen und mehr als 1.100 Betten gesichert. Die ersten beiden Häuser in München mit zusammen 315 Serviced Apartmens sind schon in Betrieb, weitere werden u.a. in Köln, Düsseldorf, Hamburg und Frankfurt entwickelt. Perspektivisch will Corestate in allen bedeutenden europäischen Metropolen Standorte betreiben. In den Häusern sei eine flexible Aufenthaltsdauer von bis zu sechs Monaten vorgesehen, nur tatsächlich genutze Serviceangebote müssen bezahlt werden. Joyn ist neben “Youniq” (Studiwohnen) und Linked Living (Studi- und Businessapartments) die dritte Corestate-Marke für Mikrowohnen. Landschreiber rechnet mit einer hohen Nachfrage von Mietern und Investoren. Informationen über die bereits eröffneten “Joyn”-Häuser in München finden Sie in TD Premium.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.