Silverton managt jetzt 400 Mio. Euro

30.01.2019

Die Silverton Group hat im Geschäftsjahr 2018 ein Transaktionsvolumen von 120 Mio. Euro umgesetzt und die Assets under Management auf rd. 400 Mio. Euro erhöht. Größter Deal war der Kauf eines überregionalen Immobilien- und NPL-Portfolios aus Büro- und Einzelhandelsimmobilien u.a. in Essen, Duisburg und Regensburg mit zusammen ca. 140.000 m² Mietfläche und einer teils komplexen Darlehensstruktur. Silverton will die Immobilien stabilisieren, Leerstände abbauen und wieder verkaufen. Ein erstes Teilpaket soll schon Ende März auf den Markt kommen. Außerdem erwarb Silverton mit einer 17.000 m² großen Büroimmobilie in Aschheim erstmals ein Objekt im Raum München. Dieses Objekt mit derzeit 50 % Leerstand soll modernisiert und vermietet werden. In diesem Jahr stehen erneut Akquisitionen von Value-add-Immobilien in den deutschen Kernmärkten im Fokus, zudem will Silverton in Griechenland aktiv werden.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.