Bürowertindex legt dank steigender Mietpreise zu

01.02.2019

Der Wertindex “Victor” von JLL für deutsche Büroimmobilien in Toplagen stieg im 4. Quartal im Schnitt um 2,1 % und damit wieder stärker als im 3. Quartal (+1,5 %). Treibende Kraft waren relativ deutliche Mietpreissteigerungen in einzelnen Lagen und leichte Renditerückgänge in Frankfurt und Düsseldorf. Frankfurt zeigte mit +3,3 % den größten Anstieg, getrieben durch einen Rückgang der Spitzenrendite um 10 Basispunkte. Mit +2,2 % folgt Berlin, wobei hier ausschließlich steigende Mietpreise zu dem Plus führten – und dies schon im vierten Quartal in Folge. Düsseldorf und Hamburg liegen mit +1,6 und +1,5 % nah beieinander, in München waren es +0,7 %. 2019 dürften die Marktmieten in den Toplagen weiter steigen, große Performancesprünge wie 2016 oder 2017 aber ausbleiben.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.