Verkauf der Deutschen Hypo laut Bericht wieder ein Thema

07.02.2019

Bei der Nord/LB ist nach Informationen von Reuters der Verkauf des Immobilienfinanziers Deutsche Hypo wieder eine Option. Entsprechende Überlegungen hatte es bereits im Sommer 2017 gegeben. Damals sollte die Investmentbank Rothschild den Markt sondieren, die Pläne wurden im Januar letzten Jahres aufgegeben. In den aktuellen Bemühungen um eine Stabilisierung der wegen Schiffskrediten in Schieflage geratenen Nord/LB werde die Abspaltung der Deutschen Hypo erneut durchgespielt, schreibt Reuters unter Berufung auf mehrere Insider. Der Bankkonzern will dies auf Anfrage weder bestätigen noch dementieren. Laut Reuters ist der Entscheidungsprozess allerdings noch völlig offen. Festzustehen scheint, dass die Nord/LB nicht privatisiert, sondern von den öffentlichen Eigentümern saniert wird. Wie berichtet, wollen Niedersachsen und die Sparkassen 3,7 Mrd. Euro in das Institut pumpen.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.