Zahl der Wohnbaugenehmigungen ist 2018 gesunken

14.03.2019

2018 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt rd. 347.300 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 0,2 % oder 800 Baugenehmigungen weniger als im Vorjahr. Auf den reinen Neubau entfielen 308.688 Wohnungen (+0,9 %). Hiervon wiederum machten mit 180.667 Einheiten Mehrfamilienhäuser den Großteil aus (+4,7 %). Dagegen ist die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser um 1,0 % auf 89.851 und für Zweifamilienhäuser um 6,5 % auf 20.796 zurückgegangen. Einen kräftigen Rückgang von 24 % gab es bei Wohnheimen auf 11.439 Genehmigungen. Gesunken ist die Zahl auch bei neuen Wohnungen durch Ausbau im Bestand um 8,4 % auf 38.604. Der BFW sieht den Bedarf von jährlich mindestens 350.000 Wohnungen damit auch in naher Zukunft nicht gedeckt.


TD Premium

Auf diesen und über 480.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.