Trei Real Estate steigert Projektvolumen deutlich

14.08.2019

Die Tengelmann-Tochter Trei Real Estate hat ihr Projektentwicklungsvolumen zur Jahresmitte auf 730 Mio. Euro gesteigert, das sind 46 % mehr als vor einem Jahr. Von der Summe entfallen 130 Mio. Euro auf Handel (Ende 2018: 105 Mio. Euro) und 600 Mio. Euro auf Wohnen (Ende 2018: 580 Mio. Euro). Insgesamt entwickelt und plant die Trei derzeit 3.300 Wohneinheiten in Deutschland, der Tschechischen Republik, Polen und den USA. Polen ist mit 1.600 Einheiten der wichtigste Markt. Während dort und in der Tschechischen Republik Eigentumswohnungen für den Verkauf gebaut werden, sind die deutschen Wohnungen für den eigenen Bestand gedacht. Das Bestandsportfolio war zum Halbjahr unverändert 1,1 Mrd. Euro groß.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.