Halle: Norsk plant Quartier für 45 Mio. Euro

18.12.2019

Norsk Deutschland will auf dem Gelände der ehemaligen Gravo-Druckerei in Halle/Saale ein gemischt genutztes Quartier für 45 Mio. Euro realisieren. Auf dem 6.500 m² großen Areal im Paulusviertel sind laut einer Mitteilung 2.800 m² Gewerbe- und Einzelhandelsfläche sowie ca. 11.300 m² Wohnraum mit Tiefgaragenstellplätzen geplant. Die Entwürfe für die Sanierung und die geplanten Neubauten stammen von snarq architekten. Die Transaktion wurde begleitet von BGHS Benkert Groh + Partner. Der Ankauf wurde von Kunert Immobilien und Dienstleistungs GmbH vermittelt. Es handelt sich nach den “Neue Höfe Tuchrähmen” und dem “Thüringer Bahnhof” um das dritte Norsk-Projekt in Halle. Das Gesamtinvestvolumen in der Stadt wird auf über 150 Mio. Euro beziffert.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.