Mannheim: Alstria schafft 17.500 m² am Ex-Bilfinger-Sitz

06.03.2020

Alstria legt mit der Sanierung der früheren Zentrale von Bilfinger Berger in Mannheim los. Auf dem Areal am Carl-Reiß-Platz 1-5 sind rd. 17.500 m² Mietfläche geplant, davon rd. 14.800 m² Bürofläche. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rd. 40,6 Mio. Euro. Die Pläne für den Umbau stammen vom Architekturbüro Blocher & Partner. Die Fertigstellung ist im 4. Quartal 2022 vorgesehen, von der Vermietung der Flächen verspricht sich Alstria jährliche Mieteinnahmen in Höhe von rd. 3,4 Mio. Euro. Das 14-stöckige Hochhaus auf dem Areal bleibt erhalten und wird kernsaniert, die niedrigeren Verwaltungsgebäude weichen Neubauten. Hier sollen auch Wohnungen entstehen. Alstria hatte die Immobilie 2007 im Rahmen einer Portfoliotransaktion erworben. 2012 hatte sich Bilfinger entschieden, in eine neue Zentrale zu ziehen, die mit 4.600 m² deutlich kleiner dimensioniert ist. Mehr zur Geschichte der Immobilie lesen Sie in TD Premium.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.