Karl-Gruppe kauft drei Bürogebäude in Eschborn-Süd

15.12.2016

Die Karl-Gruppe (Innernzell) hat drei Bürogebäude neben dem Sitz der Deutschen Börse in Eschborn erworben. Verkäufer der Mergenthalerallee 38-40 und 42 sowie der Frankfurter Straße 27 ist eine Objektgesellschaft der Gertler-Gruppe. Diese wollte die zuletzt von der Telekom genutzten Gebäude mit zusammen rd. 22.000 m² ursprünglich zu Wohn- und Lehrräumen entwickeln. Das Projekt wird jedoch nicht übernommen. Mit den eigenen Plänen für die achtstöckigen Gebäude aus den 1990er Jahren steht der bayerische Investor noch ganz am Anfang. “Wir planen die Bürohäuser zu revitalisieren und einer Nachnutzung zuzuführen”, sagt André Karl aus der Geschäftsleitung des Familienunternehmens.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.