Berlin: Bima kauft 47.000 m² Bürofläche – Markt ist leergefegt

31.03.2017

Die Bima hat die frühere Vattenfall-Zentrale in Berlin-Treptow erworben. Das Gebäude in der Puschkinallee 52 umfasst rd. 47.300 m²; die Bima war bereits seit etwa einem Jahr Mieter auf einem Teil der Flächen. Der Kaufvertrag wurde erst am letzten Montag unterzeichnet. Verkäufer ist Taunus Holdings. Beide Seiten wurden von BNP Paribas Real Estate beraten. Dieser Eigennutzerdeal ist auch der größte Abschluss auf dem Berliner Büroflächenmarkt im 1. Quartal. Laut ersten Hochrechnungen von Cushman & Wakefield (C&W) wurden rd. 190.000 m² umgesetzt, was der zweithöchste Wert eines Auftaktquartals der vergangenen zehn Jahre ist. Die Leerstandsquote beläuft sich inzwischen auf nur noch 3,3 %, der Berliner Büroflächenmarkt sei leergefegt, so C&W. Eine Entspannung etwa durch großflächige Neuentwicklungen sei nicht in Sicht. Die angespannte Lage hat laut C&W die Spitzenmiete allein seit Jahresbeginn um 25 Cent auf aktuell 26,25 Euro/m² steigen lassen.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.