Berlin: Baugenehmigung für HGHI-Großprojekt in Tegel

21.08.2017

Die HGHI Holding hat die Baugenehmigung zum Umbau der Fußgängerzone Gorkistraße mit Tegel-Center und dem früheren Hertie-Haus in Berlin-Tegel erhalten. Dort sollen durch Sanierung und Erweiterungen in drei Bauabschnitten ca. 50.000 m² Handels- und 10.000 m² Bürofläche sowie mehr als 500 Pkw-Stellplätze entstehen. Als Ankermieter steht Karstadt auf rd. 8.800 m² fest. Erhalten bleibt zudem die Markthalle Tegel. Das Projekt sei eines der ersten zentralen Refurbishments einer gesamten Fußgängerzone in Deutschland, teilt HGHI mit. Das geplante Investitionsvolumen hatte HGHI vor einem Jahr mit rd. 200 Mio. Euro beziffert.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.