Berlin: Van Caem entwickelt 110.000 m² Bürofläche in Lichtenberg

15.02.2018

Der niederländische Entwickler Van Caem Projects will gut 110.000 m² Gewerbefläche in Berlin-Lichtenberg entwickeln. Der beauftragte Schweizer Architekt Marc Kocher sieht auf dem früheren Post-Gelände entlang der Buchberger Straße, zwischen Frankfurter Allee und Coppistraße, sechs Neubauten mit jeweils 5.430 bis 36.800 m² BGF vor. Darüber hinaus soll das Haus in der Frankfurter Allee 196 mit 3.970 m² saniert werden. Zudem sind 480 Tiefgaragen- und 20 Außenstellplätze geplant. Für das 34.194 m² große Gelände kalkuliere man derzeit mit Baukosten von etwa 220 Mio. Euro, sagte Kocher zu TD. Wann allerdings mit den Bauarbeiten begonnen werden kann, hänge von der Art und Dauer des noch ausstehenden Planverfahrens ab.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.