Hotelinvestments mit leichtem Rückgang

11.01.2019

Während Gewerbeimmobilien einen neuen Transaktionsrekord erreichten, ist der deutsche Hotelinvestmentmarkt vergangenes Jahr etwas geschrumpft. Das melden übereinstimmend die vier großen Maklerhäuser. BNP Paribas Real Estate und Colliers International kommen auf ein Transaktionsvolumen von 4 Mrd. Euro bzw. knapp darüber und beobachten einen Rückgang zwischen 4 und 5 %. Laut CBRE und JLL wurde die 4-Mrd.-Euro-Marke verfehlt, JLL errechnet sogar einen Rückgang um 7 % (auf 3,85 Mrd. Euro). Dies deute nicht auf ein nachlassendes Interesse an der Assetklasse Hotel hin: “Wenn kein entsprechendes (Portfolio-)Angebot auf dem Markt ist, können Anleger auch nicht zum Zug kommen”, erklärt JLL-Hotel-Spezialist Stefan Giesemann die Entwicklung. Colliers zufolge halbierte sich der Portfolioanteil am Transaktionsvolumen von 31 % im Vorjahr auf 16 %. Betrachtet man aber nur die Einzeldeals, wurde nach Angaben von BNPPRE mit 3,2 Mrd. Euro ein neuer Umsatzrekord erreicht. Weil ausländische Käufer große Transaktionen bevorzugen, sank ihr Anteil an den Investments laut CBRE um 9 Prozentpunkte auf 46 %.


TD Premium

Auf diesen und über 480.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.