Köln: LEG reißt Wohnquartier ab und baut doppelt so groß neu

24.04.2019

Die LEG investiert rd. 80 Mio. Euro in den Bau von rd. 400 senioren- und familiengerechten Wohnungen am Schlebuscher Weg im Stadtteil Höhenhaus. Dabei wird die Bestandsbebauung von etwa 200 Wohneinheiten schrittweise abgerissen und durch Neubauten ersetzt. Für die Umgestaltung des Quartiers hatte die LEG zwei Kölner Stadtplanungs- und Architekturbüros mit Machbarkeitsstudien beauftragt. Beide kamen zu dem Ergebnis, dass es sinnvoll sei, die bestehenden Gebäude aus den 1960er Jahren durch Neubauten mit mehr als doppelt so vielen Wohnungen zu ersetzen. Besonders das angestrebte generationenübergreifende Wohnen in dem Viertel wäre durch eine Modernisierung nicht möglich gewesen. Ein Drittel der neuen Wohnungen kommen als Sozialwohnungen oder preisgedämpfter Wohnraum auf den Markt. Die Bauarbeiten sollen 2021 beginnen, ab 2022 sollen die ersten Wohnungen bezugsfertig sein.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.