Aareal Bank freut sich über Aareon – Neugeschäft gesunken

13.08.2019

Die Aareal Bank hat in den ersten sechs Monaten ein Konzernbetriebsergebnis von 122 Mio. Euro erreicht und liegt damit 5,4 % unter dem Vorjahreswert. Die Jahresprognose von 240 bis 280 Mio. Euro wird bestätigt. Der Zinsüberschuss blieb bei 269 Mio. Euro, während der Provisionsüberschuss von 101 auf 110 Mio. Euro zunahm. Maßgebend sei die “erfreuliche Entwicklung der IT-Tochter Aareon”, deren Beitrag zum Konzernbetriebsergebnis von 14 auf 17 Mio. Euro wuchs und deren Umsatz zuletzt zweistellig zulegte. “Damit zeigt sich immer klarer, dass die Strategie der Aareal Bank Gruppe aufgeht, ihr zweites Segment Consulting/Dienstleistungen mit der Aareon als Eckpfeiler zum wichtigsten Wachstumstreiber weiterzuentwickeln”, teilt die Bank mit. Sie hatte jüngst Medienberichte, wonach Aareon zum Teil verkauft werden soll, nicht kommentiert. Mit Immobilienfinanzierungen, schwerpunktmäßig in Nordamerika, sank das Neugeschäft von 4,2 auf 3,2 Mrd. Euro; Jahresziel bleibt 7 bis 8 Mrd. Euro. Die durchschnittliche Bruttomarge vor Währungseffekten lag mit 225 Basispunkten über dem Plan (180 bis 190 Basispunkte).


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.