Corestate gründet Joint Venture für Logistikinvestments in Frankreich

29.07.2020

Die Corestate-Tochter Stam Europe hat mit einem nordamerikanischen institutionellen Investor ein Joint Venture für französische Logistik- und Light-Industrial-Immobilien gestartet. Im Rahmen der “Highlands II” genannten Partnerschaft soll ein Portfolio im Wert von rd. 250 Mio. Euro aufgebaut werden. Dabei kommen außer Bestandsimmobilien auch “Entwicklungsprojekte mit Pachtrisiko in etablierten Gebieten” in Frage. Als erste Immobilie erwarb “Highlands II” eine 62.000 m² große Logistikplattform in Ham/Ostfrankreich, die bisher von Axa IM gemanagt wurde. Axa habe sie vollständig an Renault vermietet. Mit der Stam-Übernahme hatte sich Corestate vergangenes Jahr erstmals Logistik ins Portfolio geholt. Ob und wann auch Investitionen in deutsche Logistikimmobilien geplant sind, ist noch unklar.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.