Berliner Büroumsatz wieder hoch – Leerstand nur noch 2,7 %

04.01.2017

Der Berliner Bürovermietungsmarkt hat erneut ein starkes Jahr hinter sich. Laut Savills sind insgesamt 929.500 m² umgesetzt worden. Das entspricht zwar einem leichten Rückgang (-2,1 %) gegenüber dem Rekordjahr 2015, was aber vor allem dem Angebotsmangel geschuldet sei. Bei lediglich 164.900 m² fertiggestellter Bürofläche notiert die Leerstandsquote inzwischen nur noch bei 2,7 % (-90 Basispunkte). Die Nachfrage übersteige das Angebot um ein Vielfaches, so Niederlassungsleiter Christian Leska. In den gefragten Lagen müssten sich Mieter mit einem Gebot um Flächen bewerben; von Incentives werde da kaum mehr gesprochen. Für 2017 erwartet Savills einen Büroflächenumsatz von etwa 850.000 m². Die Spitzenmiete, die im Laufe des letzten Jahres bereits um 16,5 % auf 28,30 Euro/m² zulegte, dürfte bald die 30-Euro-Marke erreichen.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.