Jobportraits Redaktion

Wir berichten seit über 20 Jahren über den gewerblichen Immobilienmarkt in Deutschland. Im Zentrum unserer Berichterstattung steht eine aufregende Branche, in der in den letzten Jahren jeweils über 50 Mrd. Euro bei Investments umgesetzt wurde. Wir kennen die relevanten Firmen und Persönlichkeiten, die Entscheider bei Projektentwicklern, Beratern, Investmentmanagern und Banken – und sie kennen uns. Im Austausch mit den Akteuren decken wir ein breites Themenspektrum ab, das weit über den eigentlichen Immobilienmarkt hinausgeht, von Stadtentwicklung über Konsumverhalten und Nachhaltigkeit bis zu Freizeittrends. Unsere News sind das Ergebnis einer Teamarbeit, auch mit unseren Researchern und Journalisten vor Ort. Die Fäden laufen in der Zentralredaktion in Freiburg zusammen. In der Branche genießen unsere News einen ausgezeichneten Ruf wegen ihrer Verlässlichkeit und Prägnanz.

Dr. Kathrin Dräger

Redakteurin

T. Gerald Makuzwa

Redaktionsvolontär

Interview mit Dr. Kathrin Dräger, Redakteurin

Bei THOMAS DAILY seit
Ich bin seit August 2019 im Unternehmen.

Mein beruflicher Hintergrund
Ausgebildete Groß- und Außenhandelskauffrau, studierte Historikerin/Politikwissenschaftlerin/Germanistin, promovierte Linguistin

Warum ich mich für THOMAS DAILY entschieden habe
Ich kenne THOMAS DAILY schon sehr lange. Zwischen 2000 und 2004 habe ich während meines Studiums hier gearbeitet. In der Zwischenzeit hat sich das Unternehmen verändert, ist nun Teil eines großen Konzerns, in repräsentative Räumlichkeiten gezogen und viel digitaler geworden. Manches ist auch geblieben: einige vertraute Kollegen, der Standort im wunderschönen Freiburg und natürlich die Faszination der Immobilienbranche.

Bewerbung und Einstieg bei THOMAS DAILY
Das Vorstellungsgespräch und der Einstieg bei TD waren natürlich etwas ungewöhnlich, weil ich ja nicht ganz unbekannt war. Hier galt es, den Spagat zwischen Bekanntem und Neuem zu überwinden, was wir aber alle gut hinbekommen haben. Meine Vorgesetzten und Kollegen haben mich herzlich empfangen und gründlich eingearbeitet.

Mein Aufgabengebiet
Als Senior Editor bin ich für die Ressorts Finanzierung, Büroimmobilien, Pflegeimmobilien, Microliving und Dienstleistung/Proptechs zuständig. Außerdem habe ich die eingehenden Meldungen im Blick und versorge meine Kollegen mit aktuellen Themen.

Das gefällt mir an meiner Arbeit am besten
Ich kümmere mich um ein breites Spektrum an Themen, die über die Immobilienbranche hinaus auch politische und gesellschaftliche Relevanz haben. Mein Wissen über immobilienwirtschaftliche Zusammenhänge wächst mit jedem Tag, und ich stehe in Kontakt mit vielen interessanten Leuten. Ich bin immer auf dem Laufenden, was die Branche gerade umtreibt, nicht zuletzt durch den engen Austausch mit meinen Kollegen. Und der Kaffee im Büro ist wirklich lecker.

Interview mit T. Gerald Makuzwa, Redaktionsvolontär

Bei THOMAS DAILY seit
Ich bin seit August 2019 im Unternehmen.
Davor rund 2 Jahre Aushilfe in der Redaktion

Mein beruflicher Hintergrund
Studium – English and American Studies und Sprachwissenschaft des Deutschen, Praktika im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Warum ich mich für THOMAS DAILY entschieden habe
Ich habe mich in meiner Zeit als Aushilfe in der TD-Redaktion sehr wohlgefühlt, sowohl auf zwischenmenschlicher als auch auf professioneller Ebene. Nachdem ich das Produkt und die Redaktion teilweise kennenlernen durfte und ich hörte, dass eine Volontariatsstelle in der Redaktion freigeworden war, musste ich nicht zweimal überlegen.

Bewerbung und Einstieg bei THOMAS DAILY
Das Interview hat mich in meinem guten Gefühl noch bestärkt. Ein Kennenlerngespräch war nicht wirklich nötig, da ich wie erwähnt bereits als Aushilfe in der Redaktion tätig war. In dem Gespräch wurde mir gut geschildert, was mir angeboten wird, aber auch, was von mir gefordert wird. Nach dem Interview stand für mich fest, dass ich die Chance annehmen musste, bei Thomas Daily mein Volontariat zu absolvieren. Der Einstieg lief eigentlich anschließend problemlos ab, da ich mit einigen Arbeitsschritten und Kollegen schon vertraut war. Trotzdem waren die Onboarding-Maßnahmen, auch in anderen Abteilungen des Unternehmens, wichtig und vonnöten.

Mein Aufgabengebiet
Ich habe verschiedene Aufgaben zugeteilt bekommen, die für den täglichen Ablauf in der Redaktion essenziell sind. Neben Korrekturlesen gilt das z.B. für die Auswertung der Medien für unser Ressort „Mitte“ und für die Stadt Freiburg. Darüber hinaus schreibe ich seit meiner Anfangszeit auch eigene Artikel für TD-Premium. Insgesamt freue ich mich darüber, dass ich mich an meine Aufgaben setzen kann, ohne dass mir jemand unentwegt über die Schulter schaut.

Das gefällt mir an meiner Arbeit am besten
Anschließend an vorherige Antwort: Ich bin daher mit meiner Rolle zufrieden, weil meine Erwartungen sich diesbezüglich erfüllt haben. Ich bekomme den Raum, Fehler zu machen und anschließend daraus zu lernen. Meine Arbeit wird ehrlich und konstruktiv kritisiert, was aus meiner Sicht das einzig Richtige für meine Weiterentwicklung ist. Ich bin auf das zweite Jahr meines Volontariats gespannt und erhoffe mir noch viele weitere Lerneffekte in der kommenden Zeit.

DAILY Teamwork

Wir entwickeln uns stetig weiter und sind immer wieder auf der Suche nach Immobilienexperten und Quereinsteigern, die unsere Firmenphilosophie teilen. Wir freuen uns über Bewerbungen zu konkreten Stellenausschreibungen oder initiative Kontaktaufnahmen.