Neuer CMBS mit The-Squaire-Krediten

07.12.2018

Die Bank of America Merrill Lynch (BAML) bietet nach Angaben der Ratingagentur Moody’s über eine irische Zweckgesellschaft eine neue Verbriefung ihrer Finanzierung des Immobilienkomplexes „The Squaire“ in Frankfurt an. Der „Taurus 2018-3 DEU DAC“ ist auf 475 Mio. Euro ausgelegt. Die Bank hatte im Jahr 2015 einen 445 Mio. Euro großen CMBS mit einem Squaire-Kredit ausgegeben, der demnächst abgelöst werden soll. Verbrieft werden nun die Anschlussfinanzierung über 467 Mio. Euro für den Büro- und Hotelteil des Squaire und der 32,4 Mio. Euro große Kredit für das Parkhaus. Gemessen an der Gebäudebewertung von 698,6 Mio. Euro (Büro, Hotel) und 48,8 Mio. Euro (Parkhaus) ergibt sich ein LTV von 66,9 %. Die Immobilie gehört zu 94,9 % Blackstone und ist zu 93 % vermietet. Fraport hält die übrigen 5,1 %. Situs Asset Management ist als Servicer und Special Servicer für die CMBS-Transaktion aus sechs Tranchen beauftragt. Weitere Informationen, insbesondere zu den Büromietverträgen im Squaire, finden Sie in TD Premium.


TD Premium

Auf diesen und über 480.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.