Hamburg: Einrichtungskette Clas Ohlson gibt alle Filialen auf

07.12.2018

Die schwedische Einrichtungskette Clas Ohlson lässt ihr Vorhaben, auf dem deutschen Markt im stationären Geschäft Fuß zu fassen, fallen. Sie hatte hierzu in Hamburg seit 2016 vier Filialen eröffnet, zwei davon in bester Innenstadtlage: in der Spitaler Straße 32 (1.000 m²) und am Jungfernstieg (1.800 m²). Die beiden anderen befinden sich in den Einkaufszentren AEZ (Wandsbek) und Mercado (Altona). Eigentlich sollte dies der Auftakt für eine bundesweite Expansion sein. Doch die vier Pilotstandorte hätten nicht die operativen Planziele erfüllt und damit keinen Gewinn in Aussicht gestellt, teilt das Unternehmen anlässlich seiner Halbjahreszahlen mit. In Deutschland werde man daher nur im Online-Handel präsent sein. Gleiches gilt für Großbritannien, wo Clas Ohlson nach zehn Jahren Marktpräsenz alle Läden schließt.


TD Premium

Auf diesen und über 480.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.