Wohnbaugenehmigungen stagnieren

25.04.2019

Im Januar und Februar wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 49.350 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das nahezu genau so viele wie im Vorjahreszeitraum (-0,1 %). Der positive Eindruck vom Jahresbeginn, nämlich ein Zuwachs im Januar von 9 %, ist damit verflogen. Während für Erweiterungen bestehender Gebäude in den beiden Monaten 8,6 % mehr Einheiten (5.867) genehmigt wurden, sank die Zahl für Neubauwohnungen um 2,0 % auf 42.635. Insbesondere wurden im Mehrfamilienhaus-Neubau, dem bisher meist expandierenden Bereich, weniger Wohnungen genehmigt (-3,2 % auf 24.315). Dafür geht es für Einfamilienhäuser, anders als im Vorjahr, um 4,4 % auf 13.700 nach oben.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.