Immofinanz steigert FFO um 22 %

29.08.2019

Immofinanz hat im 1. Halbjahr die Mieterlöse in seinem 4,5 Mrd. Euro schweren Büro- und Einzelhandelsportfolio in Österreich, Deutschland und Osteuropa um 10,8 % auf 131,8 Mio. Euro gesteigert. Der operative Gewinn daraus (FFO 1) verbesserte sich um 22 % auf 59,0 Mio. Euro, weshalb die Jahresprognose auf 115 Mio. Euro angehoben wird. Das Bewertungsergebnis aus Bestandsimmobilien und Firmenwerten erhöhte sich deutlich von 9,3 auf 104,7 Mio. Euro, dank der positiven Marktentwicklung in Deutschland und Österreich. In der Folge hat sich das Konzernergebnis auf 185,3 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Zukäufe erfolgten im bisherigen Jahresverlauf in Tschechien, Polen und der Slowakei. Der Vertrag mit Vorstandschef Oliver Schumy wird bis 2025 verlängert.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.