Häuser in München, Frankfurt, Berlin und Rust haben Chancen auf Hotel-Award

11.09.2019

Unter den zehn diesjährigen Nominierten für die “Hotelimmobilie des Jahres” finden sich vier deutsche Häuser: das Jams Music Hotel in München, das Lindley Lindenberg in Frankfurt, das Schulz Hotel Berlin Wall und das Krønasår – The Museum-Hotel im Europapark Rust. Die Auszeichnung wird im Rahmen des Hotelforums am 9. Oktober in München verliehen, Vorjahressieger war das QO in Amsterdam. Die Nominierungen deuten auf einen Trend zu Repositionierungen hin: Nur bei fünf von ihnen handelt es sich um reine Neubauten. Insgesamt hat die Jury 51 Bewerberhotels unter die Lupe genommen, Kriterien waren Architektur und Gestaltung, Integration ins Projektumfeld, Originalität und Wirtschaftlichkeit. Projektdatensätze aller nominierten deutschen Hotels finden Sie in TD Premium.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.