Consus verbessert Geschäftszahlen

12.09.2019

Der Projektentwickler Consus Real Estate meldet für das 1. Halbjahr verbesserte Kennzahlen. Bei einem Gesamtumsatz von 256 Mio. Euro stieg das Ebitda von 41 auf 116 Mio. Euro (bereinigt: von 57 auf 138 Mio. Euro). In der Folge ist das Verhältnis der Nettoverschuldung zum bereinigten Ebitda auf 8,3 gesunken. Die Nettoverschuldung in absoluten Zahlen erhöhte sich im 2. Quartal gleichwohl von 2,3 auf 2,5 Mrd. Euro aufgrund von Akquisitionen,  Bauaktivitäten und Unternehmenskosten. Der durchschnittliche laufende Zinssatz lag zur Jahresmitte bei 8,5 %, unter Berücksichtigung der Refinanzierungen von Projektentwicklungen in Berlin, Frankfurt und Hamburg sowie des Verkaufs in Leipzig ist er inzwischen auf 7,9 % gesunken. Der ausgewiesene Konzern-Überschuss beträgt nur 4 Mio. Euro, verbesserte sich aber um 25 %, das bereinigte Nettoergebnis beläuft sich auf 78 Mio. Euro.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.