EnBW und Freo bauen zusammen Stadtquartiere

30.09.2019

Der Energiekonzern EnBW und der Investment-Manager und Entwickler Freo wollen künftig zusammen Stadtquartiere entwickeln. Nicht weniger als “Quartiere der Zukunft” sollen dabei heraus kommen. Aus Sicht der EnBW, die sich strategisch vom reinen Energiekonzern u.a. zum Infrastrukturanbieter entwickeln will, heißt das Wohn- und Stadtkonzepte, die den Bedürfnissen aller Generationen entsprechen, vernetzte Sicherheitssysteme, Mobilitätskonzepte und autarke Versorgung in den Quartieren. Freo hebt Aspekte wie ökologische Verträglichkeit und Energieeffizienz hervor. Erste Pilotprojekte seien bereits in der Planung, heißt es in einer Mitteilung. Wo diese Quartiere entstehen, sei derzeit noch nicht spruchreif, meinte ein EnBW-Sprecher auf TD-Nachfrage. Das Stöckach-Quartier in Stuttgart, wo auf einem nicht mehr benötigten Betriebsgelände ein neues Viertel entwickelt wird, gehört aber nicht zu der Kooperation mit Freo. Mehr zum Stöckach-Quartier lesen Sie in TD Premium.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.