Gewerbe-Investments: Nach starkem 3. Quartal neuer Rekord möglich

02.10.2019

Der deutsche Gewerbeimmobilien-Investmentmarkt zog in den ersten drei Quartalen laut Zahlen von JLL, BNP Paribas Real Estate, Colliers International und Savills ca. 43 Mrd. Euro an und damit etwas mehr als im Vorjahr. CBRE berechnete ein Transaktionsvolumen von ca. 38 Mrd. Euro, ohne Unternehmensbeteiligungen. Dabei gab es im 3. Quartal einen Trend zu Minderheitsbeteiligungen (u.a. Peugeot/Signa und TLG/Aroundtown) sowie einige Großdeals, allen voran das für über 2,5 Mrd. Euro verkaufte Millenium-Portfolio. Unter den Top-Märkten setzt sich Berlin weiter ab mit über 9 Mrd. Euro, was fast doppelt so viel ist wie im Vorjahr. Bei den Nutzungsarten dominieren weiter die Büroimmobilien, deren Umsatz um ca. 20 % stieg. Entsprechend schrumpften die Spitzenrenditen hier weiter auf nur noch 2,65 % in Berlin und unter 3 % im Schnitt der Top-7. Nach Einschätzung der großen Maklerhäuser beherrschen weiterhin Angebotsmangel und Anlagedruck auf Investorenseite den Markt, manche halten wie 2018 ein Rekordergebnis von über 60 Mrd. Euro für möglich.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.