Mönchengladbach: Instone entwickelt Teil des REME-Geländes

08.10.2019

Instone Real Estate hat zusammen mit Astoc Architects and  Planners, Lorber Paul Architekten und RMP Landschaftsarchitekten den Zuschlag für das Grundstück des zweiten Loses des REME-Geländes in Mönchengladbach erhalten. Auf dem ehemals militärisch und industriell genutzten Areal sind im südlichen Teil des 4,2 ha großen Geländes rd. 300 Wohneinheiten mit einem breiten Spektrum an Wohnformen geplant. Als städtebauliche Landmarke und Reminiszenz an die frühere Nutzung bleibt die denkmalgeschützte Panzerhalle erhalten. Instone plant hier eine Mischnutzung aus Handel, Dienstleistung und Gastronomie. 2020 sollen das Bauleitplanverfahren abgeschlossen und noch vorhandene Aufbauten zurückgebaut sein.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.