DIC: FFO legt nach GEG-Zukauf um 40 % zu

30.10.2019

Die Neun-Monats-Zahlen der DIC Asset machen nach dem Zukauf der GEG in allen Belangen einen Satz nach oben. So stiegen die AuM auf 7,3 Mrd. Euro (Vj.: 5,6 Mrd. Euro). Davon entfallen 1,8 Mrd. Euro auf das Commercial Portfolio (Ende 2018: 1,7 Mrd. Euro) und 5,5 Mrd. Euro auf das Institutional Business (Ende 2018: 3,9 Mrd. Euro). Der FFO legte um rd. 40 % auf 68,5 Mio. Euro (Vj.: 49,0 Mio. Euro) zu, was insbesondere auf die stark gewachsenen Erträge aus dem Immobilienmanagement sowie das sehr gute Ergebnis aus assoziierten Unternehmen zurückzuführen ist, die den akquisitionsbedingten Anstieg der operativen Kosten überkompensieren konnten. Der Konzernüberschuss nahm um 18,0 % auf 40,0 Mio. Euro zu. Die Prognose für die FFO von 88 bis 90 Mio. Euro wird auf rd. 95 Mio. Euro erhöht.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.