Chinesen übernehmen Deutsche Hospitality

05.11.2019

Die chinesische Huazhu Group hat über ihre Tochtergesellschaft China Lodging Holding Singapore alle Anteile an der Deutschen Hospitality erworben. Der Kaufpreis beträgt dem Käufer zufolge knapp 720 Mio. Euro. Die Übernahme unterliegt noch der Freigabe durch die jeweiligen Behörden, mit dem Closing wird für Anfang 2020 gerechnet. Deutsche Hospitality betreibt unter den Marken Steigenberger Hotels & Resorts, IntercityHotel, Maxx by Steigenberger, Jaz in the City und Zleep Hotels derzeit 118 Hotels in 19 Ländern, dazu kommen 36 Projektentwicklungen. Bis 2024 sollen es doppelt so viele Häuser sein, kündigte der Hotelkonzern vor einiger Zeit an. Die Übernahme durch Huazhu stehe im Einklang mit dieser Zielsetzung, so die Deutsche Hospitality. Zu Huazhu gehören derzeit über 5.000 Hotels in rd. 400 Städten.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.