Alstria profitiert von Aufwertung

05.11.2019

Alstria Office hat von Januar bis Ende September einen um 4,9 % gesunkenen operativen Gewinn (FFO) eingefahren. Hauptgrund ist der Rückgang der Mieterlöse infolge von Objektverkäufen. Unterm Strich verdreifachte sich aber das Nettoergebnis auf 302,7 Mio. Euro, dank einem Bewertungsgewinn von 199,3 Mio. Euro. Das Portfolio aus 117 Bürogebäuden ist nun 4,2 Mrd. Euro wert, pro Quadratmeter sind es 2.723 Euro. In den neun Monaten trennte sich die Gesellschaft von vier Immobilien für 120,2 Mio. Euro und erzielte einen Buchgewinn von 16, 1%, jüngster Verkauf ist der Stiftsplatz 5 in Kaiserslautern für 12,75 Mio. Euro. Zugekauft wurden vier Objekte für 45,9 Mio. Euro, zuletzt die Adlerstraße 63 in Düsseldorf für 7,75 Mio. Euro. Die FFO-Jahresprognose von 112 Mio. Euro wird aufrecht erhalten.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.