F+B Mietspiegelindex sieht Stuttgart erstmals vor München

21.11.2019

Die ortsüblichen Vergleichsmieten sind 2019 in Deutschland im Schnitt noch um 1,8 % gestiegen und damit langsamer als zuvor (2018: +2,2 %). Außerdem ist zum ersten Mal nicht München, sondern Stuttgart die Großstadt mit den höchsten Vergleichsmieten. Dies zeigt der Mietspiegelindex 2019 des Forschungsinstituts F+B, für den alle vorliegenden Mietspiegel ausgewertet wurden. In Stuttgart liegt die ortsübliche Vergleichsmiete bei 10,41 Euro/m². Das sind satte 48 % mehr als die 7,04 Euro/m², die im Durchschnitt aller Mietspiegelstädte anfallen, und bedeutet Rang 2 im Ranking aller untersuchten Gemeinden. Davor liegt erneut die Münchener Nachbargemeinde Karlsfeld mit 10,86 Euro/m². München selbst rutschte mit 9,74 Euro/m² auf Rang 6 ab. F+B zufolge zeigen die Gesamtergebnisse, dass sich die Sonderstellung des Münchener Großraums abschwächt und Stuttgart samt Umland ein ähnlich hohes Niveau erreicht hat.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.