Munich Re kauft laut Bericht New Yorker Büroturm von Abu Dhabi

25.11.2019

Die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft (Munich Re) hat laut “The Real Deal” einen Kaufvertrag für das Hochhaus 330 Madison Avenue in Manhattan geschlossen. Nach Informationen des New Yorker Immobilienpublikation zahlt die Gesellschaft zwischen 850 Mio. und 900 Mio. USD für das in den 1960er Jahren errichtete Gebäude. Verkäufer wäre der Staatsfonds von Abu Dhabi, der erst im Sommer seinen vormaligen Joint-Venture-Partner Vornado Realty Trust dessen 25-Prozent-Anteil an dem Gebäude abkaufte. Diesem Deal, der offenbar den jetzigen Komplettverkauf vorbereitete, hatte eine Bewertung des Gebäudes mit 900 Mio. USD zugrunde gelegen. Meag, der Asset-Manager der Versicherungsgruppe, kommentierte die Meldung auf Anfrage nicht – ebensowenig wie die Makler von CBRE, die mit dem Verkauf beauftragt gewesen sein sollen. Der Büroturm umfasst 79.000 m² Fläche, zu den Mietern zählen Guggenheim Services, HSBC, Wells Fargo und JLL.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.