Berlin: Ikea plant Mini-Filiale und bis zu sieben Studios

29.11.2019

Ikea wird konkreter mit seinen Plänen für Innenstadt-Filialen in Berlin. Nach Angaben des Unternehmens soll eine 8.000 bis 10.000 m² große “XS-Filiale” entstehen, die nahezu das gesamte Sortiment zeigen, aber nicht über Warenlager und SB-Halle verfügen wird. Hinzu kommen drei bis sieben “Planungsstudios”, die sich auf einzelne Sortimentssegmente beschränken. Zu den genauen Standorten und der Investitionssumme könne man sich noch nicht äußern. In einem Interview mit der “Wirtschaftswoche” hatte Ikea-Deutschland-Manager Dennis Balslev gesagt, die neue Filiale würde “auf einer Hauptstraße mitten im Zentrum” eröffnen. Vorbild ist das im Mai eröffnete Geschäft in Paris. Ikea reagiert nach eigenen Angaben auf den Trend, dass die Zahl der Autobesitzer zurückgehe. “Wir wollen die Möglichkeit schaffen, uns zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen,” so eine Sprecherin gegenüber TD.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.