Köln: DIC-Tochter GEG kauft “Stadthaus” für 500 Mio. Euro

02.12.2019

DIC Asset kauft über ihre Tochtergesellschaft GEG German Estate das “Stadthaus” in Köln für rd. 500 Mio. Euro. Die Immobilie wurde für fünf institutionelle Investoren erworben, namentlich Gothaer Asset Management, Versicherungskammer Bayern, DEVK Versicherungen, einen Pensionsfonds der Lufthansa sowie die Ärzteversorgung Land Brandenburg. Verkäufer ist der koreanische Investor Mirae Asset Global Investments. Die zweiteilige, 100.000 m² große Büroimmobilie an der Lanxess-Arena in Köln-Deutz ist vollständig und noch für neun Jahre an die Stadt vermietet.  Mirae hatte sie vor vier Jahren erworben. Die jetzige Transaktion vermittelte JLL. Die Käuferseite wurde von CMS, (rechtlich und steuerlich) und CBRE (technisch) beraten. Ashurt beriet Mirae rechtlich und steuerlich. DIC hat damit in diesem Jahr für 1,8 Mrd. Euro eingekauft. Somit “übertreffen wir nicht nur unser ursprüngliches Ankaufsziel von 1,3 Mrd. Euro deutlich, sondern treten nach der abgeschlossenen GEG-Integration auch den Beweis für die Schlagkraft unseres neu aufgestellten Transaktionsteams an”, verkündet das Unternehmen.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.