Investmentmarkt übertrifft Rekord aus dem Vorjahr deutlich

07.01.2020

Auf dem deutschen Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien hat ein überraschend starkes Schlussquartal den Rekordumsatz aus dem Vorjahr noch einmal deutlich übertroffen. Die Maklerhäuser sehen das Umsatzvolumen zwischen 68,3 Mrd. Euro (CBRE) und 73,4 Mrd. Euro (BNPPRE), letzteres Maklerhaus beziffert das Umsatzplus mit satten 19 %. Inklusive des gewerblichen Wohnungshandels waren es laut JLL 91,3 Mrd. Allein im vierten Quartal wurden nach Zahlen von Colliers International 28,1 Mrd. Euro umgesetzt, es war damit das mit Abstand umsatzstärkste Quartal aller Zeiten. Darunter waren Megadeals wie der Tucherpark in München und das Frankfurter Squaire sowie die Privatisierung des Gewerbe-Reits Dream Global. Fast die Hälfte des Rekordvolumens entfiel laut Savills auf Büroimmobilien. Der Einzelhandel kam auf einen Umsatzanteil zwischen 14 % (Colliers) und 20 (Savills) und damit etwa auf Vorjahresniveau. Laut Colliers wurden 2019 Einzelhandelsimmobilien für 10,1 Mrd. Euro verkauft. Es folgen Logistikimmobilien und gemischt genutzte Objekte (jeweils 10 %). Unabhängig von der Nutzungsart lag der Investorenfokus klar auf den Top-7-Städten (56 %).


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.