RFR vereinbart bislang größte Token-Immobilientransaktion mit Brickmark

15.01.2020

RFR Holding verkauft die Züricher Gewerbeimmobilie Bahnhofstraße 52 an die von Stephan Rind als CEO geführte Brickmark. Der Deal hat ein Volumen von ca. 130 Mio. CHF, ein Großteil davon wird in Brickmark-Token bezahlt. Damit sei dies die bislang weltweit größte Immobilientransaktion mit Token-Bezahlung, so die Beteiligten. Der Verkauf erfolgt als Share Deal, bei dem Brickmark zunächst 80 % der Anteile an der Bahnhofstraße AG übernimmt mit einer Option zum Erwerb der restlichen 20 %. RFR hatte dieses Gebäude erst im Sommer 2019 erworben. Brickmark will das Objekt mit rd. 1.600 m² Mietfläche, die größtenteils für Büros und im Erdgeschoss für Einzelhandel genutzt wird, umbauen und die Mietfläche vergrößern. Brickmark bezeichnet diesen Kauf als Auftakt für den Aufbau eines großen internationalen Immobilienportfolios, das vorrangig mit eigenen Token finanziert werden soll. Rind hatte 2003 die Colonia Real Estate gegründet und bis zur Übernahme durch die TLG geführt.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.