Hamburg: Preise für Neubauwohnungen sprunghaft gestiegen

03.02.2020

Die durchschnittlichen Kaufpreise für Neubau-Eigentumswohnungen in Hamburg sind im vergangenen Jahr um 26 % auf 6.980 Euro/m² hochgeschnellt. Im Vorjahr fiel der Preisanstieg mit 5,3 % deutlich moderater aus, berichtet Grossmann & Berger. Hauptgrund sei, dass sich der Zinssatz innerhalb eines Jahres auf 0,7 % (bei zehn Jahren Laufzeit) halbierte. Allerdings gab es auch “ein enormes Angebot” an kostspieligen Neubau-Wohnungen jenseits der 10.000 Euro/m². Dies wird 2020 nicht der Fall sein, weshalb das Maklerunternehmen keinen weiteren Anstieg des stadtweiten Durchschnittspreises für Neubauwohnungen erwartet. Über alle Preisklassen hinweg schrumpfte das Angebot im vergangenen Jahr: Es kamen 89 Neubau-Projekte mit 1.401 Wohneinheiten auf den Markt, 20 % weniger als 2018.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.