Hahn kündigt drei neue Fonds an – Ankaufsrekord dank “Salt & Pepper”

04.02.2020

Die Hahn-Gruppe plant in diesem Jahr die Auflage zweier Publikums-AIF und eines offenen Spezialfonds. Erste Akquisitionen für die 2020er Bilanz seien bereits getätigt worden, erklärt Vorstandschef Thomas Kuhlmann. Die Priorität liege auch in Zukunft auf großflächigen Handelsimmobilien, zusätzlich würden die Investments in Mixed-Use-Immobilien weiter ausgebaut. Im vergangenen Jahr erhielt Hahn nach eigenen Angaben die höchsten Kapitalzuflüsse seiner Unternehmensgeschichte:  Mit rd. 441 Mio. Euro eingeworbenem Eigenkapital sei das bisherige Rekordjahr 2016 um mehr als 77 % übertroffen worden. Im Investmentbereich, wo sich 2017 und 2018 die Produktknappheit in eher niedrigen Volumina bemerkbar gemacht hatten, erreichten die Ankäufe für Dritte mit rd. 500 Mio. Euro ebenfalls ein Allzeithoch. Herausragender Einkauf war wohl das “Salt & Pepper”-Portfolio mit 153.000 m² Fachmarktfläche, welches Hahn von Patrizia erstand. Einen Datensatz mit den Details dieser Transaktion finden Sie in TD Premium.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.