Büroimmobilienindex der Pfandbriefbank beendet 2019 mit Höchststand

28.02.2020

Der Büroimmobilienindex pbbIX der Deutschen Pfandbriefbank (pbb) stieg im 4. Quartal im Vergleich zu Q3 von 0,67 auf 0,83 Punkte und erreichte damit den höchsten Stand seit Jahresbeginn 2018. Nachdem der Index zuvor über mehrere Quartale leicht gesunken war, hätte nun das Ausbleiben weiterer negativer makroökonomischer Impulse für den Anstieg gesorgt, so die Bank. Stärkster Einzelmarkt unter den berücksichtigten Top-7 war in Q4 Düsseldorf mit 1,45 Punkten vor Frankfurt (0,96) und Berlin (0,94). Das Schlussquartal war geprägt von einer hohen Vermietungsleistung, steigenden Mieten und extrem hohen Investitionen. Für die ersten Monate des laufenden Jahres erwartet die pbb geringere Investmenttätigkeiten und einen Basiseffekt, sieht die Büromärkte aber weiter gut aufgestellt. Gesamtwirtschaftlich gesehen bleiben Unsicherheiten, nicht zuletzt die Auswirkungen des Corona-Virus.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.