CBRE steigert Transaktionsgeschäft in Europa um 34 %

28.02.2020

Die CBRE-Gruppe legte beim Gesamtumsatz im vergangenen Jahr um 12 % auf rd. 23,9 Mrd. USD zu. Der Honorarumsatz wuchs dabei um 9,4 % auf 11,9 Mrd. USD. Beim bereinigten Nettogewinn verbuchte der Immobiliendienstleister ein Plus von 12,4 % auf 1,3 Mrd. USD. Besonders gut lief 2019 das Geschäft mit Immobilienverkäufen mit einem Plus von 21 %. Dies spiegle die anhaltend starken Kapitalströme in gewerbliche Immobilien wider, so CBRE. Ganz an der Spitze standen dabei mit +44 % bzw. +34 % Großbritannien und Kontinentaleuropa, das US-Geschäft erreichte ein Plus von 20 %. Rückgänge u.a. im Vermietungsgeschäft (-7 % weltweit) seien dadurch mehr als ausgeglichen worden, so CBRE weiter. Im laufenden Jahr rechnet das Unternehmen erneut mit einem zweistelligen Gewinnwachstum.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.