Corona legt Baubetrieb bei Implenia teilweise oder ganz lahm

20.03.2020

Implenia schränkt wegen des Coronavirus die Arbeit auf den Baustellen ein oder schließt sie gleich ganz. Die Maßnahmen je Land sind – noch – unterschiedlich. In Deutschland und Österreich wird weiter gearbeitet, es entstehen aber teilweise Verzögerungen durch Probleme mit Subunternehmen und Lieferanten, so Implenia. In Frankreich sind von jetzt an alle Baustellen für zunächst 15 Tage geschlossen, in der Schweiz wird aktuell in zwei Kantonen nicht mehr gebaut. Nur in Schweden und Norwegen läuft der Baubetrieb bislang noch  normal. Hierzulande erhielt Implenia erst kürzlich zwei Hochbauaufträge in Berlin und München im Volumen von rd. 100 Mio. CHF. Vor zwei Tagen hatte Strabag ihre Baustellen im Heimatmarkt Österreich geschlossen, einen Tag danach stellte Porr den Baubetrieb in Österreich weitgehend ein.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.