Institutionelle Immobilienkäufer wollen in der Corona-Krise Chancen nutzen

08.04.2020

Ein Großteil der institutionellen Immobilien-Anleger sieht in der gegenwärtigen Corona-Krise Investitionschancen. Von 170 Akteuren, welche das Netzwerk des FondsForum im Zeitraum 16. März bis 3. April befragt hat, wollten 41 % die Krise kurzfristig für Investitionen nutzen. 27 % erklärten, nur sehr fokussierte und ausgewählte Anlageentscheidungen zu treffen, 29 % setzen nur noch bereits zuvor getroffene Investitionsentscheidungen um. Lediglich 4 % meinten, derzeit alle Investitionsaktivitäten zu stoppen. Den wirtschaftlichen Tiefpunkt der Krise erwartet die Mehrzahl der Befragten Ende des 2. Quartals. Durchweg einig waren sich die Teilnehmer darüber, dass Hotels, Shoppingcenter und High-Street-Einzelhandel die großen Verlierer der Krise sein werden. Als größte Profiteure sehen bis zu 37 % der Befragten Logistikimmobilien, 26 % Wohnimmobilien und bis zu 16 % Ärztehäuser.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.