Arminius kauft Deutschlandzentrale von PepsiCo in Neu-Isenburg

23.04.2020

Arminius hat das Gebäude der PepsiCo-Deutschlandzentrale Hugenottenallee 173 in Neu-Isenburg erworben. Das 2014 von Red Square entwickelte Bürogebäude umfasst 6.400 m² Mietfläche sowie rd. 110 Stellplätze. Der Kaufpreis lag laut Marktkreisen im niedrigen zweistelligen Millionenbereich. Verkäufer ist nach Angaben von Arminius ein deutscher Spezialfonds einer Versicherung, der von Barings Real Estate im Rahmen einer Core-plus-Strategie gemanagt wird. Laut der TD-Transaktionsdatenbank handelt es sich dabei um den Stuttgarter Immobilien-Spezialfonds der Stuttgarter Versicherungsgruppe. Kucera hat auf Käuferseite beraten. Die technische Due Diligence erfolgte durch DU Diederichs Projektmanagement. GSK Stockmann und CBRE waren beratend für die Verkäuferseite tätig.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.