Real schenkt Metro zum Abschied noch einmal gute Zahlen

08.05.2020

Der SB-Warenhauskette Real hat die Corona-Krise erstmals seit Langem wieder gute Zahlen beschert. Laut dem Halbjahresbericht von Noch-Eigentümerin Metro stieg der flächenbereinigte Umsatz der Märkte von Januar bis März 2020 um 8,7 %, nachdem die Einnahmen zuletzt wiederholt rückläufig waren. Als Lebensmittelhändler war Real nicht von den behördlich angeordneten Schließungen betroffen, außerdem dürfte das große Non-Food-Angebot verstärkt Kunden angelockt haben. Die Metro selbst verzeichnete mit ihrem Großhandelsgeschäft, das sich an Restaurants und Hoteliers richtet, hingegen nach eigenen Angaben seit Mitte März Umsatzeinbußen. Das Real-Geschäft mit seinen 276 Märkten soll zusammen mit 80 Immobilien an den Finanzinvestor SCP Group veräußert werden. Das Closing wird derzeit für Juni erwartet. Beim Signing des Kaufvertrags war als Closing-Termin Mai oder Juni genannt worden. 141 der Märkte sollen an Kaufland und Edeka weiterverkauft werden, die Übernahmeangebote sind bislang allerdings noch nicht beim Bundeskartellamt angemeldet.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.