Deutsche Konsum bestätigt Prognose

14.05.2020

Die Deutsche Konsum spricht im Rahmen ihres Halbjahresberichts von geringen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und bestätigt die Prognosen. Die Mieterlöse stiegen wegen Zukäufen um 28 % auf 25,0 Mio. Euro. Die Funds from Operations legten ebenfalls um 28 % auf 15,3 Mio. Euro zu. Insgesamt wurden im ersten Geschäftshalbjahr 44 Einzelhandelsimmobilien mit einem Investitionsvolumen von rd. 170 Mio. Euro und einer Jahresmiete von 15,6 Mio. Euro erworben. Eine Immobilie in Berlin-Tegel hat die Deutsche Konsum im März veräußert. Der Vorstand erwartet weiterhin einen FFO zwischen 34 und 36 Mio. Euro im Geschäftsjahr. Die Auswirkungen der Corona-Krise hätten zu Mietstundungen von knapp 30 % der Aprilmieten durch Geschäftsschließungen geführt. “Aktuell sind jedoch nur noch etwa 4 % der Mieter von Schließungen betroffen, so dass bereits die Maimiete wieder fast vollständig geflossen ist”, teilt das Unternehmen mit.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.