Demire mit guten Quartalszahlen, Prognose offen

19.05.2020

Der Gewerbe-Investor Demire Deutsche Mittelstand Real Estate hat das 1. Quartal mit einer FFO-Steigerung um 7,7 % auf 9,6 Mio. Euro abgeschlossen. In den drei Monaten wurden Vermietungen über 47.200 m² abgeschlossen, davon entfallen rd. 80 % auf Neuvermietungen. Die Leerstandsquote verbesserte sich dadurch von 9,5 auf 8,9 % gegenüber Ende 2019. Die Corona-Pandemie hat sich in den Quartalszahlen noch nicht niedergeschlagen, auch für das 2. Quartal seien die Auswirkungen “bisher moderat”: Die ausstehenden Mietzahlungen für den Monat April belaufen sich auf 1,1 Mio. Euro und für den Monat Mai auf 1,2 Mio. Euro, was in Summe 2,6 % der Jahres-Vertragsmiete von 89,9 Mio. Euro entspricht, rechnet das Unternehmen vor. Pro Monat ergeben sich daraus aber Zahlungsaufschübe von etwa 15 % der Mieteinnahmen. Ein Drittel des Portfolios sind Einzelhandelsflächen, der übrige Teil Büros. Da die weiteren Folgen der Pandemie noch nicht einzuschätzen seien, gibt der Vorstand keine neue Jahresprognose ab.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.