Consus verkauft weitere Projekte im Volumen von 2 Mrd. Euro

20.05.2020

Consus Real Estate hat den Verkauf von acht Projekten mit einem Entwicklungsvolumen von 2,0 Mrd. Euro an den Endinvestor Partners Immobilien Capital Management vereinbart. Es handelt sich um “Neuländer Quarree”, “Quartier New York” und “Billwerder Neuer Deich” in Hamburg, “Cologneo II” in Köln, “Covent Garden” in München, “Vitopia-Kampus Kaiserlei” in Offenbach sowie je ein Projekt in Bayreuth und Passau. Durch die Transaktion mit geplantem Closing im 3. Quartal und über der Bewertung von Ende 2019 verringert Consus seine Pipeline auf 8,0 Mrd. Euro und wird vor allem Projektfinanzierungen über 390 Mio. Euro los, wovon 210 Mio. Euro hochverzinslich sind. Diesem Zweck diente auch der kürzlich gemeldete Portfolioverkauf an Gröner. Die durchschnittlichen Fremdkapitalkosten für Consus werden von 7,8 % auf unter 7,5 % fallen. Zudem wird das bei Consus verbleibende Projektvolumen zu 99 % aus Bauvorhaben in den Top-9-Städten bestehen, wobei sich der Anteil der Wohnnutzungen auf 62 % erhöht.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.